DUSmomente

Hummeln, Historie und Expertentipps

Lange Warteschlangen an den Sicherheitskontrollen, verpasste Flüge, frustrierte Passagiere: In diesem Sommer war bei uns am Flughafen echt oft der Wurm drin. Der im Auftrag der Bundespolizei arbeitende private Sicherheitsdienst hatte in den vergangenen Monaten schlichtweg viel zu wenig Personal im Einsatz. So haben wir uns den Sommer 2017 nicht vorgestellt. Und so haben Sie sich erst recht nicht Ihre Reisen ab Düsseldorf vorgestellt. Allen unter Ihnen, die sich in den Warteschlangen über den Flughafen geärgert haben, möchten wir sagen: Diese Erlebnisse haben viele enttäuscht. Hierfür möchten wir uns aufrichtig bei Ihnen entschuldigen. Wir arbeiten gemeinsam mit den verantwortlichen Stellen mit Hochdruck an einer spürbaren Verbesserung der Situation, damit sich die Warteschlangen niemals wiederholen und Sie wieder unbeschwert in Düsseldorf starten können.

Vieles ist im Luftverkehr derzeit im Umbruch. Mit der Insolvenz der Air Berlin stellt die größte Fluggesellschaft in Düsseldorf ihre Operation ein. Andere Airlines haben bereits ihr Interesse am Standort bekundet. Erste gestrichene Langstreckenziele wurden bereits quasi nahtlos von Lufthansa, Eurowings und Condor übernommen. Die Nachfrage nach Start- und Landerechten liegt weiterhin auf einem ausgesprochen hohen Niveau. Wir sind daher sehr zuversichtlich, die sich auftuende Lücke bis zum Sommer 2018 wieder weitgehend geschlossen zu haben.

Die Faszination Luftverkehr ist ungebrochen. Mit großer Freude tragen wir daher für Reisende und Daheimgebliebene regelmäßig neue Geschichten rund um den Düsseldorfer Airport zusammen. Wir möchten Sie teilhaben lassen an einer der spannendsten Branchen überhaupt.

Ich wünsche Ihnen eine kurzweilige Lektüre, einen schönen Herbst
und immer eine gute Reise.


Thomas Kötter
Leiter Unternehmenskommunikation

Inhaltsübersicht ansehen Aktuelle Ausgabe als PDF
Thomas Kötter

KURZMELDUNGEN

Eurowings startet

MIT EUROWINGS IN DIE KARIBIK

Seit November 2017 startet Eurowings zu vier Traumzielen in der Karibik. Die Airline bietet Nonstopflüge nach Varadero, Punta Cana, Cancun und Puerto Plata an. Dies kündigte die Airline bereits Mitte September an, kurz bevor Air Berlin die Einstellung ihrer eigenen Langstreckenflüge in die Karibik bekanntgab. Am 8. November begann das Karibikprogramm mit Flügen nach Punta Cana in der Dominikanischen Republik. Am 14. Dezember kommt Puerto Plata – ebenfalls in der Dominikanischen Republik – hinzu, zwei Tage später wird die Verbindung nach Varadero in Kuba aufgenommen. Mit dem Anflug von Cancun in Mexiko ab dem 18. Dezember ist das Quartett komplett. Punta Cana wird viermal wöchentlich angeflogen, die anderen Ziele erhalten jeweils eine Verbinding pro Woche.

„Düsseldorf als Landeshauptstadt braucht am größten Flughafen Nordrhein-Westfalens eine attraktive und preisgünstige Langstrecken-Airline. Eurowings ist bereit, diese Rolle zu übernehmen“, sagt Geschäftsführer Oliver Wagner. „Mit dem neuen Langstreckenangebot werden wir unsere Pole Position in Düsseldorf ausbauen.“

Condor

NOCH MEHR KARIBIK MIT CONDOR

Seit dem 1. November wird Condor für den Winterflugplan 2017/18 Karibik-Strecken ab Düsseldorf anbieten. Mit einem Airbus A330-200 startet der Ferienflieger zu den Zielen Punta Cana und La Romana in der Dominikanischen Republik, Cancun in Mexiko, Montego Bay auf Jamaika sowie zum Inselstaat Barbados und sichert damit den Karibikurlaubern ab Düsseldorf ihre Reise und erweitert sein Streckennetz.

„Wir freuen uns, den deutschen Reiseveranstaltern und unseren Passagieren diese zusätzlichen Flüge ab Düsseldorf anbieten zu können und so den lange geplanten Urlaub der Pauschalreisenden zu sichern“, sagt Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Condor Geschäftsführung. Condor hatte sich ab Düsseldorf bereits vor einigen Jahren von der Langstrecke zurückgezogen. Jetzt kehrt die Airline wieder zurück.

Alle 14 Tage wird ein Flug nach Barbados angeboten. Cancun wird jeden Sonntag angeflogen, nach Punta Cana geht es jeweils donnerstags und samtags, nach La Romana dienstags und freitags. Die Abflugtage nach Montego Bay sind der Montag und der Dienstag.

Miami

LUFTHANSA WIEDER NACH MIAMI

Mit der Wiederaufnahme der Verbindung Düsseldorf – Miami im Winterflugplan 2017/18 kommt Lufthansa den zahlreichen Nachfragen der Fluggäste aus Nordrhein-Westfalen nach.

Die Verbindung hebt seit dem 8. November 2017 dreimal wöchentlich (Montag, Mittwoch, Freitag) ab. Neun Stunden Flug trennen die beiden Städte. Abflug ab Düsseldorf ist um 12:05 Uhr. Die Maschine erreicht dann um 17:50 Uhr die Metropole in Florida. Um 19:30 Uhr startet der Rückflug des Airbus A330-300 in Richtung Düsseldorf, um die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen um 9:30 Uhr am darauffolgenden Tag zu erreichen. Lufthansa plant diese Fernstrecke im Sommer 2018 an den Konzernpartner Eurowings zu übergeben.

Bordeaux

NEUE ZIELE IM WINTER

Neben den Veränderungen auf der Langstrecke gibt noch weitere Highlights auf den europäischen Verbindungen: Bordeaux steht als neues Ziel im Flugplan. Dreimal pro Woche startet die Air France-Tochter Hop vom Rhein in den französischen Südwesten. Jet2 flog viele Jahre von Düsseldorf nach Leeds/Bradford. Diese Strecke wird im Winter von Flybe übernommen. TAP verdoppelt ihr Angebot nach Lissabon mit einem zweiten täglichen Flug. Iberia erhöht die Frequenzen nach Madrid um drei Flüge auf insgesamt 24 in der Woche. SAS startet öfter nach Oslo und bedient die norwegische Hauptstadt im Winter neunmal pro Woche.